Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum

Die Basis alles Wissens

Die MARIA S. MERIAN ist eine der weltweit leistungsfähigsten Forschungsplattformen, die allen Disziplinen der marinen Grundlagenforschung für Arbeiten in den eisfreien Meeresregionen und den arktischen Eisrandbereichen der Erde zur Verfügung steht. Und das ganzjährig, 24 Stunden am Tag.

14 Laborräume mit insgesamt rund 400 Quadratmetern Nutzfläche, Aufstellmöglichkeiten für 22 Container, 9 Forschungswinden mit Drähten bzw. Kabeln bis zu 7 Kilometern Länge — damit bietet das Schiff Raum und diemodernste technische Ausstattung für die moderne Meeresforschung.

Bis zu 23 Wissenschaftler und Techniker können alle erforderlichen Mess- und Probennahmegeräte einsetzen. Wasserproben für chemische Untersuchungen können aus jeder Tiefe entnommen werden; dank Tiefsee-Videotechnik und ferngesteuerter Unterwasserfahrzeuge sind auch gezielte Probennahmen vom Meeresboden möglich.

Stoßrohre bis zu 24 Metern Länge stanzen Sedimentablagerungen aus dem Meeresboden; leistungsfähige Kompressoren speisen große Pressluftkanonen zur seismischen Erkundung des tiefen Meeresuntergrundes. Netze zum Fang mikroskopisch kleiner Lebewesen und Algen können eingesetzt werden. Rechner und Laborausstattung erlauben erste Auswertungen auf See, Wasserkreisläufe und Kühlräume dienen der Hälterung von Tieren und dem Transport temperaturempfindlicher Proben. Verschiedene Hebezeuge auf dem großen Arbeitsdeck können Lasten bis zu 12,5 t bewegen und dazu verwendet werden, im Meer zu verankernde Messgeräte bis zu mehreren Kilometern Länge auszulegen bzw. einzuholen.

Mechanische und elektronische Werkstätten mit dem entsprechend ausgebildeten Personal stehen ebenso zur Verfügung wie ein Operateur für das bordeigene Rechner und Datenerfassungssystem.